Nina Kunzendorf

10.11.1971



Rating: 0

Nina Kunzendorf ist eine deutsche Schauspielerin. Von 1992 bis 1996 studierte sie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Hamburg. Nach einem ersten Engagement am Nationaltheater Mannheim spielte Nina Kunzendorf von 1998 bis 2000 am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. 2001 wechselte sie nach München und gehört seitdem zum Ensemble der Münchner Kammerspiele. 2005 erhielt sie gemeinsam mit Brigitte Hobmeier, Thomas Loibl und Stefan Sevenich den Bayerischen Kunstförderpreis in der Sparte Darstellende Kunst. Ihr Fernsehdebüt gab Nina Kunzendorf 2001 in Jo Baiers Nachkriegs-Saga Verlorenes Land an der Seite von Martina Gedeck und Monica Bleibtreu. Seitdem war sie in zahlreichen Fernsehproduktionen, darunter erneut unter der Regie Jo Baiers in Stauffenberg als Stauffenbergs Ehefrau Nina, und 2002 auch in Margarethe von Trottas Rosenstraße auf der Kinoleinwand zu sehen. Ihren ersten Kinoauftritt hatte sie bereits 1991 in Langer Gang von Yilmaz Arslan. 2004 war sie in Rainer Kaufmanns vielfach preisgekröntem Drama Marias letzte Reise in der Rolle der Krankenschwester Andrea zu sehen und wurde dafür zusammen mit Monica Bleibtreu und Michael Fitz mit einem Sonderpreis des Bayerischen Fernsehpreises 2005 bedacht. Ebenfalls 2004 spielte sie in der Polizeiruf 110-Episode Der scharlachrote Engel das Opfer eines Gewaltverbrechens, das sich weigert, die von ihm erwartete Opferhaltung einzunehmen. Für ihre darstellerische Leistung wurde Nina Kunzendorf 2006 zusammen mit ihren Schauspielkollegen Michaela May und Edgar Selge sowie Regisseur Dominik Graf und Drehbuchautor Günter Schütter mit dem Grimme-Preis in Gold ausgezeichnet. Allein im Jahr 2006 waren neben der Polizeiruf 110-Episode Der scharlachrote Engel mit Sperling und die Katze in der Falle, Die Nachrichten und Marias letzte Reise vier Filme, in denen Nina Kunzendorf mitwirkte, für den Adolf-Grimme-Preis nominiert. Im April 2006 stand sie für die Literaturverfilmung Hurenkinder, so der vorläufige Arbeitstitel, nach einem Roman von Christine Grän unter der Regie von Andreas Kleinert in Hamburg vor der Kamera. Ebenfalls im Jahr 2006 entstand, inszeniert von Lars Kraume, der Film Guten Morgen, Herr Grothe, der im Rahmen der Berlinale 2007 in der Sektion Panorama gezeigt wurde. Nina Kunzendorf ist verheiratet und lebt in München. Sie hat zwei Kinder, den Sohn Caspar (* 2005) und die Tochter Josefine (* 2007).

Ihre Filme


Blogeinträge

Gallerien

10
Nackt in 'Marias letzte Reise' (2005)
Nina Kunzendorf - Nackt in 'Marias letzte Reise' (2005)
3
Oben ohne in 'Guten Morgen Herr Grotte' (2007)
Nina Kunzendorf - Oben ohne in 'Guten Morgen Herr Grotte' (2007)
7
Nackt in 'Der charlachrote Engel' (2005)
Nina Kunzendorf - Nackt in 'Der charlachrote Engel' (2005)
2
Allgemein
Nina Kunzendorf - Allgemein



Videos

Nina Kunzendorf in Unterwäsche in "Hurenkinder" (2008)
Nina Kunzendorf - Nina Kunzendorf in Unterwäsche in
Nina Kunzendorf oben ohne in "Der Scharlachrote Engel" (2005)
Nina Kunzendorf - Nina Kunzendorf oben ohne in
Nina Kunzendorf komplett nackt auf der Bühne im Theaterstück "Schlachten" (2000)
Nina Kunzendorf - Nina Kunzendorf komplett nackt auf der Bühne im Theaterstück
Nina Kunzendorf oben ohne in "Guten Morgen, Herr Grothe" (2007)
Nina Kunzendorf - Nina Kunzendorf oben ohne in
Nina Kunzendorf komplett nackt aber leider etwas im Schatten in "Verlorenes Land" (2002)
Nina Kunzendorf - Nina Kunzendorf komplett nackt aber leider etwas im Schatten in
Nina Kunzendorf komplett nackt in "Marias letzte Reise" (2005)
Nina Kunzendorf - Nina Kunzendorf komplett nackt in
Nina Kunzendorf nackt im in "Die Nachrichten" (2005)
Nina Kunzendorf - Nina Kunzendorf nackt im in
Nina Kunzendorf nackt im Bett in "Angsthasen" (2007)
Nina Kunzendorf - Nina Kunzendorf nackt im Bett in


Go to the top of the page